Freitag, 9. August 2013

2012-06-23 Pulled Pork

Besuch aus Amstetten

Eine Woche vorher Pulled Pork ausprobiert und so lecker gewesen, das ich es gleich wieder machen musste.
Diese mal habe ich mir auch ein neues Funk Grillthermometer (Maverik-ET732) zugelegt.
Man kan gemütlich vom Bett aus schauen, wie es dem Fleisch geht oder das man aufstehen muss. Quasi das Babyphone für den Griller. Aber auf jeden Fall sein Geld wert.


Dieses mal wollte ich den direkten Vergleich zwischen Schopf und Schulter wissen.
Fazit: Beides gut, aber der Schopf etwas saftiger da mehr Fett dran ist.

2.5 kg Schopf
2.5 kg Schulter
beides über Nacht mit Rubb einmariniert.

Habe dazu folgendes Rub verwendet:

  • 6EL Paprika Pulver
  • 3EL Salz (2 fein, 1 grob)
  • 2EL Cumin - Vorsicht nicht zuviel verwenden
  • 2EL Knoblauchpulver
  • 2EL Zwiebelpulver
  • 1EL Oregano
  • 1EL Pfeffer
  • 1EL Chilie Pulver

zum Moppen habe ich dann noch folgendes Souce verwendet

  • 100ml Hühnerbrühe
  • 50ml Apfelessig
  • 50ml Whisky
  • 50ml Ahornsirup

2.5 kg Schopf


Schopf und Schulter
 
10 kg Brekkis mit Smoking Chips

20 Uhr - es kann los gehen
 
alles schön verkabelt - das Weiße ist das Maverik

8 Uhr inder Früh - fertig

Schopf

Schulter
 
und "pullen"


zum warm halten nochmal rein in den Smoker

knusprig und saftig - einfach geil


und fertig zum essen
Pulled Pork kann ich nur jedem empfehlen. Es ist einfacher als es aussieht.


Keine Kommentare:

Kommentar posten