Freitag, 8. März 2013

2008-09-13 Türmchen Braten und Kraut

Familienbesuch

Wiedermal war ein größeres Familienfest geplant. 15 Personen sollten es werden. Da muss schon einiges vorbereitet werden. Geplant war ein Türmchen mit ca. 2,5 kg, eine Karree Braten mit 2 kg und ein gesmokter Kohl. Und natürlich jede Menge weitere Beilagen.
Das Türmchen ist ganz einfach gemacht. Einfach alles was einem unter kommt aufspießen. Ähnlich wie ein Kebap. Das Gerüst dazu ist natürlich auch selber gebaut. Eine Edelstahlplatte und zwei Edelstahlspieße aufgeschraubt.
Aber jetzt wieder zurück zum Türmchen. Ich habe hierfür einfach fertige Steaks (ich geb zu, sie waren schon mariniert) genommen. Das Fleisch schön Schichtweise stapeln und dazwischen immer wieder Käse, Speck, Zwiebel und Paprika rein. Zum Schluss kam dann oben noch eine Schicht Halloumi Käse drauf, und alles schön in Speck eingewickelt.

Ein Türmchen entsteht ..

Schutzschicht aus Speck

Oben drauf noch eine Schicht Halloumi
das fertige Türmchen
Dann kam das Karree dran. Das wurde nur mit einer Rub eingerieben. Damals hatte ich noch eine von unserem Bauern. Die nannte sich Bonanza Mischung. Die verwende ich heute noch manchmal für den Schweinsbraten. Eine super Mischung.

Schweinskarree mit Bonanza Rub

das gesamte Menü auf einen Blick

etwas vorheizen ...

hier mal eine Innenansicht

und von der anderen Seite

Zusätzlich gabs dann ja noch ein gesmoktes Kraut. Das ist sehr einfach zu machen, und schmeckt herrlich. Je länger es im Smoker bleibt umso weicher wird es. Aber 2-3 Stunden sollten es schon sein.
Einfach den Strunk schön tief raus schneiden, das eine große Vertiefung entsteht. In diese kommen dann Speckwürfel mit Zwiebel, und oben drauf Butter. Wenn der Kohl dann weich wird rinnt die Butter in den Kohl und nimmt den Geschmack vom Speck und Zwiebel mit.

Kohl mit Speck, Zwiebel und Butter





fast fertig ;-)




fertiger Kohl
Die Außenblätter vor dem Anschneiden weggeben. Die sind meistens etwas verbrannt.

fertiges Türmchen
und aufschneiden

fertig zerlegtes Türmchen

Schweinskarree

alles auf einem Blick
Die Maiskolben werden vor dem grillen schon mit Butter und Salz eingerieben und dan nin Alufolie gewickelt. Die können dann auch relativ lang drinn blieben.



Noch etwas Gemüse, allerdings in der Pfanne angebraten


Die Paprika waren auch in Alufolie gewickelt und lagen ca. 3 Stunden im Smoker. Sie garen dabei im eigenen Saft. Die Haupt geht dann schon fast von selber runter. Manschmal schäle ich sie dann auch ab. Diesesmal allerdings nicht. Auf jeden Fall zergehen sie im Mund.




Mal was neues probiert. B52 mit Kaffelikör, Zitronenesaft und Vodka. Sehr zu empfehlen.


Keine Kommentare:

Kommentar posten